Veranstaltungen

Ausstellung

Am 5.11.2021 eröffnet der Architektur Raumburgenland in Kooperation mit Peter Noever die Ausstellung "out of the blue - Die Grube / The Pit", die sich mit dem gleichnamigen Land-Art-Projekt in Breitenbrunn auseinandersetzt.

Bildungscampus / Lockenhaus / Filipovits-Flasch
Architekturtage, Besichtigung

Im Rahmen der Architekturtage 2021/22 finden im Herbst mehrere Architekturvisiten zu aktuellen Bauten im Burgenland statt. Alle Termine werden bis Ende August bekanntgegeben. Leitung/Konzept: Heinz Gerbl

Ausschreibung

Das Land Burgenland schreibt in diesem Jahr neben den DORFERNEUERUNGSPREISEN 2021 anlässlich 100-Jahr Burgenland auch den Sonderpreis "ERHALTUNG DER STRECKHÖFE" aus. Das Engagement bei der Rettung von Streckhöfen sowie der innovative Umgang bei bereits realisierten Projekten soll beispielhaft für die noch in kleiner Anzahl vorhandenen, ungenutzten und leerstehenden historischen Zeugen der burgenländischen Baukultur vor den Vorhang gestellt werden. Alle Bauherren/AuftraggeberInnen von derartigen Projekten sollen zur Teilnahme am Sonderpreis angeregt werden.

Architekturtage, Kinder und Jugend, Workshop

Im September 2021 findet im Rahmen der Architekturtage ein Workshop für SchülerInnen zur aktuellen Ausstellung "schilf schneiden - Vom Bauen am Neusiedler See" statt. Konzept: Sibylle Bader, Wanderklasse - Verein für BauKulturVermittlung, www.wanderklasse.at

Kurator Nikolaus Gartner führt am Samstag den 4. September durch die Ausstellung „schilf schneiden - Vom Bauen am Neusiedler See“.

Sonstiges

Als Sammlungspartner der nextroom Architekturdatenbank dokumentiert ARCHITEKTUR RAUMBURGENLAND zeitgenössische Baukulur im Burgenland.

Ausstellung

Der Schilfgürtel des Neusiedler Sees im Burgenland ist unmittelbarer Bestandteil der Natur- und Kulturlandschaft Neusiedler See. „schilf schneiden“ steht sinnbildlich für eine nachhaltige Umgangsform mit dieser Kulturlandschaft.

Ausstellung

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Architekturtage 21/22 zeigen wir die Ausstellung "Wilde Räume - alles, nur nicht langweilig". Unser filmischer Beitrag steht in der Architekturtage TV-Thek zum Streaming zur Verfügung.

Architekturtage

Die Architekturtage 2021/2022 setzen sich mit dem Thema ‚Architektur und Bildung: Leben Lernen Raum‘ auseinander und laden ein, Bildungsbauten und Lernorte neu zu denken. Das Programm findet 2021 und 2022 statt. Infos zum Programm finden Sie auf www.architekturraumburgenland.at und auf www.architekturtage.at.

Workshop

pro:Holz bietet ab 14. April Webinare zu den Themen "Mehrgeschossiger Holzbau" und "Verdichten mit Holz" mit je 4 Modulen für Architekten, Statiker, Bauherren und alle Interessierten an. Die Webinare finden als zoom-meetings statt.

Ausschreibung

Bereits zum siebten Mal schreibt das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative klimaaktiv den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.

Ausschreibung

Die Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs lädt ein zur Einreichung hervorragender Bauten für den Bauherrenpreis 2021.

Ausschreibung

Das Bundesministerium für Kunst und Kultur schreibt das Hans-Hollein-Stipendium 2021 für ArchitektInnen und DesignerInnen aus. Einreichfrist ist der 15. Juli.

Aktuelle Architektur im Burgenland
Ausstellung

Als regionaler Sammlungspartner von nextroom, der größten deutschsprachigen Online-Baudatenbank, dokumentiert der Verein ARCHITEKTUR RAUMBURGENLAND alle bedeutenden Bauwerke aus dem Burgenland. Über 250 Bauten sind bis heute in der digitalen Baudatenbank www.nextroom.at und auf www.raumburgenland.at für jedermann zugänglich. Zeitgleich werden die neuesten Bauten in der Architekturgalerie Raumburgenland Contemporary präsentiert. Exkursionen zu den Bauten finden jährlich im Herbst statt.

Buchpräsentation

“Der Kyffhäuser Westpannoniens ist nicht, wie Reinhold Schneider einmal meinte, die Bergkirche von Eisenstadt, sondern vermutlich eher das Gelände des Steinbruchs von St. Margarethen. Jedenfalls ist dieser Berg der Kunst aber der Monte Verità Österreichs. Ein janusköpfiger Ort: Er repräsentiert sowohl Natur als auch Kultur in seinem jeweils Besten. An diesem Ort hat sich das gesamte 20. Jahrhundert hindurch die jeweilige zeitgenössische Szene konzentriert und Schicht um Schicht an Kultur angelagert, analog zu den Kalksandsteinschichten des Steinbruchs.” (Klaus-Jürgen Bauer)

Tomm Fichtner, Architekt aus Stadtschlaining und neuer Obmann des Architektur Raumburgenland spricht über die Tätigkeitsfelder und Ziele des neuen Vorstandes. Weitere Gesprächspartner sind Klaus-Jürgen Bauer, Heinz Gerbl und Johannes Handler. Die Interviews mit Norbert Lehner fanden im Jänner 2020 im Haus Dellacher in Oberwart statt.

Die Impulswochen technik bewegt bringen Jugendlichen die Aufgaben von ArchitektInnen und IngenieurkonsulentInnen näher. technik bewegt gibt auf jugendgerechte und spannende Weise Einblick in planende, technische Berufe und zeigt die Bedeutung der ZiviltechnikerInnen für die Gestaltung unseres Lebensraums auf.

Präsentation

Bei der Veranstaltung werden die im Rahmen der ÖREK-Partnerschaft erarbeiteten Ergebnisse und Empfehlungen zur Stärkung von Orts- und Stadtkernen präsentiert. Dabei sollen auch Praxisbeispiele vorgestellt und Umsetzungsperspektiven mit VertreterInnen aller Gebietskörperschaften und der regionalen Ebene diskutiert werden.