Furniture Showroom, Bonsar Architects

Im Rahmen einer Lehrveranstaltung wurde im Wintersemester 2018/2019 unter der Leitung von Gastprofessorin Dr. Negar Hakim und Dr. Ulrike Herbig am Institut für Baugeschichte und Bauforschung an der Technischen Universität Wien die architekturgeschichtliche Entwicklung des Iran von den 1920er-Jahren bis heute im kulturhistorischen Kontext untersucht. Der Verein Architektur Raumburgenland präsentiert nun die Ergebnisse dieser Lehrveranstaltung und gibt einen Überblick über die Stationen moderner Architektur im Iran.

Global-Lokal | Moderne Iranische Architektur

Schlußveranstaltung, Architekturtage, Ausstellungen, Specials

Der Iran mit seinen fast 80 Millionen Einwohnern und seiner jahrtausendealten Geschichte ist heute mehr denn je Schauplatz gewaltiger kultureller und politischer Spannungen und Veränderungen. Gesellschaftspolitisch gesehen besteht ein ausgeprägtes Spannungsverhältnis zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen tradiertem Erbe und modernen, zeitgemäßen Aufgabenstellungen, die es zu bewältigen gilt.

Der ARB startete bereits 2017 sein Programm STINFORM. Dieses Abkürzung bedeutet: Small Towns in the Former Habsburgian Monarchy. An urbanistic research programm by Architektur Raumburgenland. Im Rahmen der Architekturtage werden drei vom ARB zum Leben in Kleinstädten produzierte Kurzfilme präsentiert.

Klimagerechtes Leben in Kleinstädten

Diskussion, Architekturtage, Vorträge/Diskurse

Welche klimatischen Auswirkungen haben Architektur und Raumplanung auf die Entwicklung von Kleinstädten? In einer Podiumsdiskussion diskutieren Experten gemeinsam mit dem Publikum über klimarelevante Aspekte des Lebens in Kleinstädten.

1993-2018 | 25 Jahre Baukulturvermittlung im Burgenland

Buchpräsentation, Architekturtage, Vorträge/Diskurse

Zum 25-jährigen Bestehens des Vereines Architektur Raumburgenland wurde 2018 eine umfangreiche Publikation erstellt die die letzten 25 Jahre der Baukulturvermittlungsarbeit im Burgenland umfassend dokumentiert. Dabei wurden jedoch nicht die Bauwerke der Region, sondern vielmehr die unterschiedlichen Aspekte und Erfahrungen der Baukulturvermittlung aufgezeigt. Waren es Ausstellungen, Exkursionen oder Kooperationen mit unseren Nachbarregionen in Ungarn oder der Slowakei die nachhaltig die Vermittlung geprägt haben oder die Institutionalisierung des Architekturpreises des Landes Burgenlands, der auf Initiative des Vereins geschaffen wurde.

Klimagerechtes Bauen

Exkursion, Architekturtage

Die Busexkursion führt uns dieses Jahr zum Meierhofstadl nach Rohrbach sowie zum Weingut Weninger nach Horitschon. Weiters besuchen wird das mit dem Preis „Das beste Haus“ prämierte Projekt „A house for a winemaker“ von Architekt Martin Mostböck.

Künstler haben seit langem eine tiefe Affinität zum Burgenland entwickelt. Sie kommen her, bauen hier Häuser, verwurzeln sich mit der Landschaft, schaffen Werke. Der ARB hat sich daher vorgenommen, Künstlern und ihren Häusern im Burgenland eine Plattform zu bieten. Künstlerhäuser sind immer einmalig, richtungsweisend, ungewöhnlich. Sie bereichern das gewöhnliche Bauen durch bislang ungedachte Möglichkeiten. Unsere erste Publikation über KÜNSTLERHÄUSER ist Carl Pruscha gewidmet, einem der bedeutendsten Architekten unserer Zeit. Carl Pruscha hat vor langer Zeit eine Schlossruine aus der Spätrenaissance in Gattendorf erworben und zu einem außergewöhnlichen und zeitlosen Objekt umgebaut, in einer unglaublichen Einheit aus Alt und Neu, Interieur und Kunst, Gebäuden und Gärten. Zur Publikation gibt es im Frühjahr 2018 eine Exkursion zum Schloss in Gattendorf. (Text: Klaus-Jürgen Bauer)

Der Architekt und Designer Martin Mostböck entwirft Möbel, Häuser, Geschäftseinrichtungen, Interieurs, Objekte des Alltags und ist ein Grenzgänger zwischen den Disziplinen. Mostböck entsagt oberflächlichem Styling, er geht den Dingen mit seinen Entwürfen auf den Grund. Dabei sucht und findet er das Authentische. Seine Herangehensweise in Sachen Design vergleicht er mit jener eines Konstrukteurs, der Ideen aufspürt, die er für andere Menschen nicht nur sichtbar, sondern auch fühlbar machen will. Architektur bedeutet für ihn eine gemeinsame Reise, an deren Endpunkt alle beglückt sind, und er vergleicht das Planen eines Hauses mit der Arbeit an einem Maßanzug. Dabei muss der Architekt die Gedanken seines Auftraggebers lesen können. Nur auf diese Weise entsteht ein Objekt mit Seele.

Häuser der Architektur
Initiative Architektur:

nextGeneration

offenes Plattformtreffen

Die NEXT- Generation ist eine offene Plattform für junge ArchitektInnen, DesignerInnen, StadtplanerInnen, InnenarchitektInnen, LandschaftsplanerInnen... in Salzburg.

Initiative Architektur:

Salzburger Designtage 2019

Auftakt

Lokale und internationale Designer präsentieren sich und die Zukunftstrends der Branche mit zahlreichen Talks, Workshops und Touren. Die Eröffnung der Designtage findet dieses Jahr erstmals im Architekturhaus Salzburg statt.

Architekturstiftung Österreich:

Ausschreibung: BRICK AWARD 2020

Bereits zum neunten Mal sind Architekten, Architekturkritiker und Journalisten eingeladen, internationale Ziegel-Projekte einzureichen.

Architekturstiftung Österreich:

Ausschreibung: Bauherrenpreis 2019

Die Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs lädt ein zur Einreichung hervorragender Bauten für den Bauherrenpreis der ZV 2019

Initiative Architektur:

Roland Winkler: Die Arbeiten von Winkler + Ruck Architekten

Vortrag

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung »Ausgezeichnete Lebensräume« stellt Roland Winkler die Arbeiten von Winkler + Ruck Architekten vor.

Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs:

BAUHERRENPREIS 2019 _ AUSSCHREIBUNG

Ausschreibung

DIE ZENTRALVEREINIGUNG DER ARCHITEKTINNEN UND ARCHITEKTEN ÖSTERREICHS LÄDT EIN ZUR EINREICHUNG HERVORRAGENDER BAUTEN FÜR DEN BAUHERRENPREIS DER ZV 2019

Haus der Architektur:

Frey erforschen

Vorträge

Als Pionier der Solarforschung hat der Architekt Konrad Frey (*1934) in einer Reihe von Experimenten verschiedene Prototypen von Solarhäusern entwickelt und 1972 das erste Solarhaus Österreichs entworfen. Das am Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften der TU Graz in Kooperat…

Architekturstiftung Österreich:

Ausschreibung: Staatspreis Architektur…

Einreichfähig sind alle Gebäudetypen und alle Nutzungsarten. Bewertet werden architektonische Qualität und Performance im Sinne der Nachhaltigkeit. Eine möglichst CO2-neutrale Wärmeversorgung wird im Sinne der Klima- und Energiestrategie #mission2030 vorausgesetzt.

Haus der Architektur:

Fahr Rad!

Ausstellung

Städtebau, Landschaftsarchitektur und Verkehrsplanung widmen sich demselben öffentlichen Raum, zumeist dem Stadtraum. Der Radverkehr spielt in allen drei Bereichen mittlerweile eine zentrale, verbindende Rolle; man könnte ihn auch als Seismografen der Urbanität bezeichnen. Die Ausstellung zeigt, wie…

vai:

Das vai-Jahresprogramm 2019 ist da!

In den kommenden Tagen erhalten unsere Mitglieder wieder unser Jahresprogramm in gedruckter Form.

Haus der Architektur:

Schritt für Schritt... 30 Jahre Wohnbau weiterdenken

Diskussion

Der Wohnbau unterliegt einem ständigen Wandel. Die Initiative WOHNBAU.DIALOG STEIERMARK versteht sich als regionale Anlaufstelle und Kommunikationsplattform zum Thema Wohnbau. Sie initiiert einen dauerhaften Lern- und Kommunikationsprozess zwischen den vielfältigen AkteurInnen und fördert eine nachh…

aut. architektur und tirol:

aut: info 2/19

Die neue aut: info (Ausgabe 2/19) ist erschienen! Wir senden Ihnen das Programm, das ca. 4 x jährlich erscheint gegen eine Portospende von euro 10,-/Jahr gerne per Post zu. Erscheinungstermin: 19. Oktober 2018

Architektur Haus Kärnten:

Kärnten baut vor

Auftaktveranstaltung

aut. architektur und tirol:

Vor Ort 194

vor ort

Führung mit den ArchitektInnen durch die nach dem Konzept einer "sunken plaza" realisierte innerstädtische Nachverdichtung.

aut. architektur und tirol:

legislating architecture

ausstellung

Ein Projekt von Brandlhuber+ und Christopher Roth, das aktuelle Fragen nach der politischen Handlungsfähigkeit von ArchitektInnen verhandelt: Wer gestaltet Gesetze? Was gestaltet Architektur? Wem gehört der Boden?

vai:

This is not a shirt.

Ausstellung

Die Arbeit von Architektin Anna Heringer zeichnet sich durch ein besonderes Gespür für Formgebung und Materialität aus. Sie interessiert sich nicht nur für die Umsetzung Ihrer Entwürfe, sondern auch für die Lebensumstände der zukünftigen Nutzer|innen und für die ökonomischen und kulturellen Bedingun…

afo architekturforum oberösterreich:

FAIRPLANNING

Aktuelles

Über 120 ExpertInnen aus den Bereichen Architektur, Raumplanung und Ingenieurwesen in Oberösterreich – fordern das Land, die Städte und Gemeinden auf, im Interesse der Allgemeinheit transparent und fair zu planen. Die Initiative steht für respektvolles Miteinander, für offene Kommunikation, für qual…

afo architekturforum oberösterreich:

Blue Danube

Intervention

A homage to the Danube river, its historical, cultural and natural landscape

afo architekturforum oberösterreich:

Stadtentwicklung +

Diskurs

Stadtentwicklungsprojekte zeigen ihre wahre Qualität erst im langjährigen Gebrauch. Ob die Versprechen in die Zukunft halten, kann erst nach alltäglicher Benutzung beurteilt werden. Was zeichnet lebendige und lebenswerte Viertel aus? Wie sind sie entstanden? Wie wurde ihre Entwicklung gesteuert und …

Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs:

BauKultur in Wien 1938-1959. Das Archiv…

Publikation

NEUERSCHEINUNG November 2018

vai:

Dritter Österreichischer Baukulturreport

Publikation

Der kürzlich publizierte Dritte Österreichische Baukulturreport ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Umsetzung der Baukulturellen Leitlinien des Bundes, die vergangenes Jahr im Ministerrat beschlossen wurden und die Bestandteil des Regierungsprogramms 2017-2022 sind.

Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs:

BAUHERRENPREIS 2019 _ AUSSCHREIBUNG

DIE ZENTRALVEREINIGUNG DER ARCHITEKTINNEN UND ARCHITEKTEN ÖSTERREICHS LÄDT EIN ZUR EINREICHUNG HERVORRAGENDER BAUTEN FÜR DEN BAUHERRENPREIS DER ZV 2019