Hausbau und dergleichen

Burgenland ist das östlichste und jüngste Bundesland Österreichs. Die Entwicklung des Landes, seit 1921 bei Österreich, geht durch die Etablierung des „Eisernen Vorhanges“ bis zu dessen Fall 1989 nur zögerlich vonstatten. Erst durch die Grenzöffnung und besonders durch den Eintritt Österreichs in die Europäische Union 1995 und die darauf erfolgten Ausgleichszahlungen erfährt das Burgenland den Anschluss an das übrige Österreich.
Dieses Bundesland hat jedoch die Gunst des Reservates. Es wurde mit seiner überschaubaren Größe und der Mentalität der Langsamkeit Heimat für zahlreiche Intellektuelle von gesamtösterreichischem Format. Die Beschaulichkeit und das Fehlen von Großstädten bot einer Baukultur die Grundlage der eigenständigen Entwicklung.

Dietmat Gasser